Yahoo奇摩 網頁搜尋

  1. 曼哈頓 - 维基百科,自由的百科全书

    zh.wikipedia.org/wiki/曼哈頓

    曼哈頓(英語: Manhattan )是美國 紐約市五個行政區之中人口最稠密的一個區,範圍與紐約縣(New York County)相同。 這個行政區主要由曼哈頓島組成,並被 東河 、 哈德遜河 以及 哈林河 包圍,並同時包括鄰近的一些小島嶼和唯一在北美本土大陸上的飛地 大理石山 ...

  2. Manhattan - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Manhattan

    Manhattan (/ m æ n ˈ h æ t ən, m ə n-/), often referred to by residents of the New York City area as the City, is the most densely populated of the five boroughs of New York City, and coextensive with the County of New York, one of the original ...

  3. 曼哈頓博士 - 维基百科,自由的百科全书

    zh.wikipedia.org/wiki/曼哈頓博士

    曼哈頓博士(英語:Doctor Manhattan)是DC漫畫的虛構角色。 首次登場於1986至1987年出版的漫畫《守護者》,為艾倫·摩爾和戴夫·吉伯斯創作,為故事中唯一擁有超能力的角色。 曼哈頓博士原為一名核物理學家強納森.奧斯特曼(Jonathan Osterman),在1959年一次實驗 ...

    • 守護者的宇宙
    • DC漫畫
  4. 曼哈頓奇緣 - 维基百科,自由的百科全书

    zh.wikipedia.org/wiki/曼哈頓奇緣

    曼哈頓奇緣》(英語: Enchanted )是一部於2007年上映的美國電影,由迪士尼發行。本片特色在於將傳統二維動畫童話故事中的公主帶入現實的紐約市,跨越兩個世界以及公主的「水土不服」成為一大賣點。2007年11月21日自美國上映後大受好評,成為截至2007年史上感恩 ...

  5. 曼哈頓距離 - 维基百科,自由的百科全书

    zh.wikipedia.org/wiki/曼哈頓距離

    曼哈頓距離 我們可以定義曼哈頓距離的正式意義為L 1-距離或城市區塊距離,也就是在欧几里得空间的固定直角坐标系上兩點所形成的线段對軸產生的投影的距離總和。 例如在平面上,坐標(x 1, y 1 )的點P 1 與坐標(x 2, y 2 )的點P 2 的曼哈頓距離為: (,) = | − | ...

  6. Manhattan (TV series) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Manhattan_(TV_series)

    Manhattan (sometimes styled MANH(A)TTAN) is an American drama television series based on the project of the same name that produced the first atomic weapons. While some historical figures appear in Manhattan, most characters are fictional, and ...

    • July 27, 2014 –, December 15, 2015
    • WGN America
  7. Manhattan (cocktail) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Manhattan_(cocktail)

    A Manhattan is a cocktail made with whiskey, sweet vermouth, and bitters. While rye is the traditional whiskey of choice, other commonly used whiskies include Canadian whisky, bourbon, blended whiskey, and Tennessee whiskey. The cocktail is ...

    • Maraschino cherry
    • Straight up; without ice
  8. Manhattan (1979 film) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Manhattan_(film)

    Manhattan is a 1979 American romantic comedy film directed by Woody Allen and produced by Charles H. Joffe.The screenplay was written by Allen and Marshall Brickman.Allen co-stars as a twice-divorced 42-year-old comedy writer who dates a ...

  9. Manhattan Project - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Manhattan_Project

    The Manhattan Project was a research and development undertaking during World War II that produced the first nuclear weapons.It was led by the United States with the support of the United Kingdom (which initiated the original Tube Alloys ...

  10. Manhattan – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Manhattan
    • Übersicht
    • Geographie
    • Umgebung
    • Ursprung
    • Namensgebung
    • Lage
    • Infrastruktur
    • Bauwerke
    • Bevölkerung
    • Demografie
    • Sprachen
    • Religionen
    • Geschichtliches
    • Zusammenfassung

    Manhattan [mænˈhætn] ist eine Insel an der Mündung des Hudson River, einer der fünf Stadtbezirke (Boroughs) der Stadt New York City und deckt sich mit New York County. Die Insel Manhattan Island wird vom Hudson River im Westen, vom East River im Osten und vom Harlem River im Nordosten umflossen.

    Zum Borough Manhattan gehören außerdem noch weitere kleinere Inseln, darunter Roosevelt Island, U Thant Island (offiziell Belmont Island), Governors Island, Randalls Island/Wards Island und ein kleines Stück am Festland, Marble Hill. Marble Hill war bis zum Bau des Harlem River Ship Canal im 19. Jahrhundert noch Teil von Manhattan Island. Manhattan ist 21,6 Kilometer lang und zwischen 1,3 und 3,7 Kilometer breit. Gemäß dem United States Census Bureau hat Manhattan eine Fläche von 87,5 km², davon sind 59,5 km² Landfläche und 28,0 km² Wasserfläche. Der höchste natürliche Punkt ist mit 80,77 m der Long Hill, Fort Washington/Bennett Park (184th Street and Fort Washington Boulevard), markiert durch eine Gedenktafel.

    Zusätzlich zur Upper East Side gibt es an der östlichen Südspitze Manhattans die Lower East Side. Zu dieser gehörte ursprünglich auch das nördlich angrenzende East Village. Die Bezeichnung Lower West Side ist nicht gebräuchlich. Als Gegenstück zum East Village gibt es jedoch das West Village. Südlich der Upper East und Upper West Side befinden sich neben den eben erwähnten Stadtvierteln noch etwa ein Dutzend weiterer Viertel wie SoHo, Tribeca, Financial District, Gramercy Park usw.

    Anfang des 19. Jahrhunderts wuchs die Stadt immer schneller; es sollten neue Wohngebiete erschlossen werden. 1811 beschlossen die Stadtplaner mit dem Commissioners Plan, die gesamte Insel Manhattan, von der bis dahin fast nur die Südspitze bebaut war, mit einem gleichförmigen, gut einprägsamen Straßennetz (Engl.: Grid) zu überziehen. Der Entwurf des genial einfachen Straßenrasters (Randel-Plan) stammte von John Randel jr. (17871865). Er ist auch unter dem Namen Manhattan street grid bekannt.[2]

    Die zwölf nord-südlich ausgerichteten Längsstraßen erhielten Namen mit dem Zusatz Avenue. Die ost-westlich ausgerichteten Querstraßen erhielten generell Namen mit nach Norden fortlaufend ansteigenden Ziffern und dem Zusatz Street. Sie sind von Süden ab der Bleecker/Houston Street mit den Ordinalzahlen von 1. bis 193. im Norden auf Höhe der Bronx durchnummeriert.

    Die 5th Avenue teilt die Querstraßen in Ost und West, wobei jede Seite ihre eigene, von der 5th Ave. aus aufsteigende Hausnummerierung hat. So bezeichnen beispielsweise die Adressen 10 East 42nd Street und 10 West 42nd Street zwei unterschiedliche Gebäude. Der Central Park liegt in seiner Nordsüd-Achse zwischen der 59th Street und 110th Street. Die 5th Avenue bildet seinen Ostrand. Südlich der Houston Street war die Namensvergabe bereits abgeschlossen. Die sonstigen Ausnahmen in dem System bildeten der vorhandene Broadway als zentrale Achse bis zum Central Park, der Times Square und die autobahnartig ausgebauten, die Insel fast vollständig umschließende West- (teilw. 10., 11. und 12. Avenue) und South Street bzw. der FDR-Drive als östlichste Verkehrsachse. a Obwohl sie den Harlem River (genauer den Harlem River Ship Canal, fertiggestellt 1895) überquert, verbindet die Broadway Bridge zwei Stadtteile innerhalb Manhattans: Inwood im Süden mit Marble Hill im Norden. Die beiden Brücken über den Spuyten Duyvil Creek, der den natürlichen Verlauf des Harlem River um Marble Hill herum bildete, waren Kings Bridge (erste Brücke der Stadt, 1693) und Dyckman Bridge (1759). Dieser Teil wurde 1914 aufgeschüttet.

    In Manhattan gibt es auch wenige ost-westlich ausgerichtete Straßen, die als Verbindung zwischen Tunneln oder Brücken über Manhattan hinaus Erschließungsfunktionen haben: die 36th Street bis zur 40th Street zwischen Lincoln- und Queens-Midtown-Tunnel und die Straßen zwischen Canal Street (beim Holland-Tunnel) und den Zubringern der Williamsburg Bridge.

    Ähnliches gilt im Norden der Insel für die George-Washington-Bridge und ihrer Fortführung im Cross Bronx Expressway. Dabei wird Manhattan quasi nur als Brückenpfeiler diesseits des Hudsons genutzt. Brücken von Nordwest nach Südost:

    Manhattan hat 1.636.268 Einwohner (2014).[1] Während die Einwohnerzahlen aller anderen New Yorker Stadtbezirke seit Anfang des 20. Jahrhunderts stark angestiegen sind, hat sie sich in Manhattan zwischen 1910 und 1980 nahezu halbiert. Insbesondere nach 1950 nahm die Bevölkerung als Folge der Suburbanisierung stetig ab, erst seit Mitte der 1980er Jahre ist wieder ein leichtes Bevölkerungswachstum zu verzeichnen, das aktuell bei 0,8 % (jährlicher Durchschnitt 20002008) liegt. Die Bevölkerungsdichte ist mit 27.476 Einwohnern je km² Landfläche nach wie vor die höchste aller New Yorker Stadtbezirke. Die Zusammensetzung der Bevölkerung von Manhattan ist im Vergleich zu den anderen Stadtbezirken New Yorks weniger heterogen. Die größte Gruppe sind mit 48 % nicht-hispanische Weiße (New York insgesamt: 35 %). Die europäischstämmigen Einwanderer sind meistens Briten, Iren, Deutsche, Italiener und Russen.

    Die Zensus-Statistik spiegelt indes nur die Wohnbevölkerung. Durch Pendler und Besucher erhöht sich die Anzahl der Menschen, die sich in Manhattan aufhalten, an einem typischen Werktag auf rund 4 Millionen, am Wochenende auf 2,9 Millionen.[3]

    Englisch ist in Manhattan als Muttersprache mit 61 % weiter verbreitet als in New York insgesamt (52 %). Die zweitwichtigste Sprache ist Spanisch, das von 23 % der Einwohner zuhause verwendet wird. Die übrigen Sprachen machen zusammen 16 % aus. Insgesamt geben 18 % der Befragten an, nicht sehr gut Englisch zu sprechen.

    Die größte Konfession in Manhattan stellt die römisch-katholische Kirche mit 37 % der Einwohner dar. Der Anteil der Juden ist mit 20 % der zweithöchste aller amerikanischen Counties. Protestanten verschiedener Richtungen machen zusammen 9 % aus.

    Manhattan wurde ab 1624 von Niederländern besiedelt (siehe Nieuw Amsterdam). 1667 überließen die Niederlande im Frieden von Breda die Insel den Engländern. Im Tausch erhielten sie Run, ein kleines indonesisches Eiland, mit dem sie ihr Gewürzmonopol ein Jahrhundert absichern konnten. Das Welikia Project (auch Mannahatta Project)[8] versucht, New York Citys Originallandschaft vor 400 Jahren zu rekonstruieren.

    Hier eine Liste einiger der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Manhattan. Siehe auch den Artikel New York City.

    • 27.500,3 Einwohner/km²
    • 1624
    • 1.636.268 (2014)
    • New York